Gewichtszunahme durch Regaine – kann dies möglich sein?


Regaine ist eines der beliebtesten Mittel gegen Haarausfall auf dem Markt. Dies ist seit seiner Entwicklung gegen Ende der 80er Jahre so. Obwohl andere Minoxidil-Hersteller in der Folge eigene Mittel auf den Markt gebracht haben, blieb Rogain eines der beliebtesten Produkte gegen Haarausfall und für schnelleres Haarwachstum.

Aber wie bei den meisten Medikamenten muss man auch bei Regaine mit Nebenwirkungen rechnen. Eine der weniger bekannten Nebenwirkungen von Regaine ist die Gewichtszunahme. Aber kann das wirklich möglich sein und wenn ja, warum?

In der Realität ist es so, dass ein kleiner Teil der Menschen eine Gewichtszunahme als Nebeneffekt bei der Anwendung von Regaine feststellen musste. Obwohl es nicht üblich ist, haben sich zahlreiche Menschen dazu geäußert und gesagt, dass sie durch die Anwendung von Regaine mit dem Wirkstoff Minoxidil schnell an Gewicht zunahmen.

Tatsache aber ist, dass die Gewichtszunahme nicht notwendigerweise eine Fettzunahme ist und keine direkte Auswirkung von Regaine darstellt sondern eine ursächliche Wirkung ist. Betrachten wir die zwei häufigsten Ursachen, bei denen Menschen an Gewicht zunehmen, wenn sie Regaine als Medikament verwenden.


Wassereinlagerungen durch Minoxidil


Eine der möglichen Nebenwirkungen bei der Verwendung von Regaine können Wassereinlagerungen sein. Diese können dazu führen, dass Anwender innerhalb kurzer Zeit enorm an Gewicht zulegen.

Das ist dadurch bekannt, da Minoxidil ursprünglich zur Behandlung von Bluthochdruck eingesetzt wurde. Die Wassereinlagerungen, mit denen Minoxidil-Anwender konfrontiert waren, waren ein Hindernis. In diesen Fällen neigten die Ärzte dann dazu, Diuretika zusammen mit dem Minoxidil zu verschreiben, um sicherzustellen, dass der Körper kein Wasser in gleichem Maße einlagert.

Mit der Verwendung von Minoxidil gegen Haarausfall empfehlen Ärzte, wenn eine dieser Nebenwirkungen auftreten sollten, stattdessen andere Haarausfallprodukte in Betracht zu ziehen. Obwohl dies eine recht ungewöhnliche Nebenwirkung der Anwendung von Regaine ist, tritt dies für eine kleine Anzahl von Menschen auf.


Angstzustände


Eine der häufigsten Nebenwirkungen, die bei der Anwendung von Regaine auftreten, ist Herzklopfen und Brustschmerzen. Dies ist wahrscheinlich auf den erhöhten Blutfluss zurückzuführen, der durch die Verwendung von Minoxidil erzeugt wird.

Leider hängt die Angst stark mit der Gewichtszunahme zusammen. Es wird vermutet, dass Sie eine Gewichtszunahme wahrscheinlicher als einen Schlag auf den Einfluss des Herzklopfens wahrnehmen, der zu Angstzuständen führt, als dass es einen direkten Zusammenhang mit Minoxidil gibt, die dazu führt, dass Sie an Fett zunehmen.

Wie geht das? Wie festgestellt wurde Minoxidil tatsächlich zur Behandlung von Bluthochdruck eingesetzt. Wenn Sie also Minoxidil verwenden, wird Ihr Körper tatsächlich einen niedrigeren Blutdruck aufweisen. Die Wirkung kann dadurch für bestimmte Personen unterschiedlich sein, und die Abnahme des Blutdrucks kann zu Angstzuständen führen. Eine der am häufigsten auftretenden Nebenwirkungen von Angstzuständen ist die Gewichtszunahme oder eine Zunahme des Hungergefühls.

Herzklopfen und Blutdruckabfall stellen ziemlich starke Nebenwirkung dar, die bei jeder Art von Medikamenten auftreten können. Wenn Sie also diese Nebenwirkungen feststellen, sollten Sie sich unbedingt an Ihren Arzt wenden.


Andere Nebenwirkungen


Es gibt andere Nebenwirkungen, die bei der Anwendung von Minoxidil auftreten können. Sie beinhalten:

Kopfschmerzen - Kopfschmerzen sind eine der häufigsten Nebenwirkungen von Minoxidil. Es wird angenommen, dass dies auf die Erhöhung des Blutflusses in der Kopfhaut zurückzuführen ist.

Juckende Kopfhaut - Eine juckende Kopfhaut ist eine weitere mögliche Nebenwirkung bei der Anwendung von Minoxidil. Aber icht viele Menschen stellen diese Nebenwirkungen fest.

Schuppen - Eine der ärgerlichsten Nebenwirkungen von Regaine sind Schuppen. Dies ist auf eine schuppige Kopfhaut zurückzuführen.


Fazit


Insgesamt ist die Wahrscheinlichkeit, dass Minoxidil zu einer Fettzunahme führen wird, minimal. Es muss in Zukunft noch viel mehr Forschung in dieser Angelegenheit unternommen werden. Aufgrund der fehlenden Forschung ist es jedem selbst überlassen, ob er Regaine als Haarausfallprodukt verwendet.